Allan Davey
Zurück zum Überblick
Zurück zum Überblick

Rotkohl + Elefant = Drache

Erfahren Sie, wie der Fotograf Allan Davey ohne den Einsatz von 3D-Modellen fotografisch realistische Drachen erschafft.

Es fällt nicht leicht, das umfangreiche Werk des Fotografen und Digital Artists einzustufen. Sein eklektischer Stil zeichnet sich einerseits durch Lockerheit und die völlige Missachtung von Regeln aus, ist aber gleichzeitig von einer minutiösen Systematik geprägt, aus der messerscharfe Ergebnisse hervorgehen. Seine Fotomontagen sind nicht auf digitale Manipulation angewiesen und seine RAW-Aufnahmen erwecken den Anschein von handgemalten Darstellungen. Der Großteil seiner Arbeiten bewegt sich irgendwo dazwischen und vermittelt einen einzigartigen foto-illustratorischen Eindruck.

Ursprünglich hat er den geradlinigen Weg eines Fotojournalisten eingeschlagen. Während seines Fotografiestudiums hat er sich mit Photoshop und der digitalen Manipulation beschäftigt.
„Von klein auf hatte ich Spaß an Fotografie, das Zeichnen und Malen hat mir ebenfalls gefallen; als ich angefangen habe, mich mit Photoshop auseinanderzusetzen, habe ich erkannt, dass ich diese beiden Welten auf eine Weise zusammenführen konnte, die ich vorher nicht für möglich gehalten hätte.“

„Während dieses Projekts wurden einige Bilder für den deutschen Lichthersteller Hensel erschaffen. Das Ziel war es, mehr über die Fähigkeiten ihrer einzigartigen Blitzsysteme herauszufinden, der Ausgang war, hinsichtlich der Art und Weise und dem, was ich fotografieren würde, völlig offen. Ich entschied mich dafür, einige Storyboards anzufertigen, die einem ein filmisches Gefühl vermitteln. Jedes Bild ist durch unzählige Fotosessions und zahlreiche Locations zustande gekommen. Jedes einzelne war eine besondere Herausforderung.

Für die Umsetzung dieser Fotografien haben wir eine 3 Millionen Volt Teslaspule verwendet und zwei Entladungen ausgelöst, die 10 Meter lange Feuerbälle erzeugt haben. Ich hatte einen Flammenwerfer direkt auf mich gerichtet und wir haben einen Mann (in feuerfestem Anzug) in Brand gesetzt. Selbstverständlich lief alles unter der sicheren und achtsamen Leitung des fachkundigen Special Effect-Teams von Danger-Boy ab. In solchen außergewöhnlichen Situationen übertrifft sich das IQ260 Digitalback wirklich selbst.

Bei der geringen Aussicht auf ein Reshooting, eingeschränkten Möglichkeiten eines Probelaufs und unklaren Belichtungssituationen hat mir der Dynamikumfang von 13 Blendenwerten die Zuversicht gegeben, dieses Shooting erfolgreich durchzuführen. Für einen professionellen Fotografen ist das nicht zu unterschätzen, gerade in Aufnahmesituationen, die man nicht immer vollständig unter Kontrolle hat.

Aufnahme 1 – The Last Battle:
Die erste Aufnahme war die eines Kampfes zwischen einem Mann und einem Drachen. Für gewöhnlich verliert ein Drache immer den Kampf, also wollte ich den Spieß einmal umdrehen. Eine der offensichtlichen Herausforderungen war es, einen Drachen ohne Zuhilfenahme eines 3D-Computermodells zu erschaffen. Ich wollte ihn fotografisch erzeugen. Ich habe angefangen, mich mit der Makrofotografie zu beschäftigen, in der Hoffnung, auf diese Weise einige Texturen und Teile zu finden, die ich bei der Erstellung dieser mystischen Kreatur verwenden könnte. Ich habe computergesteuerte Schienen, meine Phase One 645DF+, das 120mm Makroobjektiv und einen Satz Zwischenringe benutzt. Mit Hilfe von Focus Stacking war ich in der Lage, kleine Objekte Stück für Stück zu fotografieren und die scharfen Bereiche zusammenzufügen, um eine außergewöhnliche Schärfentiefe zu erlangen. Dadurch haben sich für mich ganz neue Möglichkeiten ergeben. Mit der extrem hohen Auflösung gehen die Maßstäbe manchmal ein bisschen verloren. Die Makro-Welt war in der Lage, die große Welt nachzuahmen und ich hatte die Möglichkeiten, Aufnahmen von Rotkohl, Ahorn-Früchten und Insektenteilen mit Bildern eines Elefanten, Nilpferds, Nashorns und Alligators zu mischen. Die Datei ist mit all den Ebenen so groß gewesen, dass ich unterschiedliche Ausschnitte in verschiedenen Dateien ablegen musste, um die einzelne Datei unter 20GB und damit handhabbar zu halten. Ich hatte allein eine Datei für den Vorderflügel, eine für den Rumpf und den Kopf, eine für die Umgebung und eine für den Mann und das Feuer. Für die Makroaufnahmen habe ich eine Beleuchtung über Glasfaser benutzt, um eine gleichmäßige Ausleuchtung zu erhalten. Die Umgebung und der Kämpfer sind mit einem Lightstick ausgeleuchtet worden.

Aufnahme 2 – The Lightning Collector:
Für das zweite Shooting, „The Lightning Collector“, habe ich denselben Lichtaufbau verwendet; den Lightstick und die Beleuchtung über Glasfaser. Der kleine Lightstick funktionierte hervorragend, um den Effekt eines Baumes, der durch einen Blitz erleuchtet wurde, zu erzielen. In Wirklichkeit kommt der Blitz im Baum von einer 3 Millionen Volt Teslaspule. Es ist ziemlich furchteinflößend, so etwas mit einem empfindlichen Kamerasystem zu fotografieren. Der echte Blitz am Himmel ist in Kansas aufgenommen worden, als ich stundenlang einen Sturm beobachtete und miterlebt habe, wie er sich zu einem Tornado entwickelt hat; ein episches Ereignis, das ich so schnell nicht vergessen werde.

Die Umsetzung dieser Bilder ist für mich eine ganz neue Erfahrung gewesen und hat mir neue fotografische Wege eröffnet. In Zukunft werde ich definitiv mehr Zeit mit der Makrofotografie verbringen, mit der Beleuchtung durch Glasfaser arbeiten und von kleinen Dingen in höchster Auflösung eingenommen sein.“

Allan hat mit seinem Phase One Kamerasystem und dem IQ260 Digitalback gearbeitet, als er die einzelnen Aufnahmeebenen für diese außergewöhnlichen Bilder eingefangen hat. Das IQ260 Digitalback ist Allans drittes Digitalback von Phase One.

Weshalb haben Sie sich für ein Upgrade entschieden und wie ging das Ganze vor sich?

„Ich arbeite schon seit vielen Jahren mit Phase One Digitalbacks, meine derzeitige Ausrüstung beinhaltet die Phase One 645DF+, das IQ260 Digitalback und verschiedene Optiken. Ich habe es einfach so gesehen; ich investiere nie in Equipment, das mich Geld kostet, sondern erwerbe Equipment, mit dem ich Geld verdienen kann. Bei jedem Upgrade meiner Ausrüstung bin ich von den Resultaten beeindruckt gewesen. Allerdings hat die Erneuerung meiner Ausrüstung diesmal den größten Einfluss auf die Art und Weise meiner Fotografie gehabt. In den letzten Jahren hat sich die Fotoindustrie radikal verändert. Kameras werden zunehmend besser und preiswerter, was zur Folge hat, dass immer mehr Menschen fotografieren. Dementsprechend gibt es auch immer mehr Bilder, die „gerade gut genug“ sind und es gestaltet sich für einen professionellen Fotografen schwieriger, ein profitables Geschäft zu machen. Ich habe das Gefühl, dass ein Profi in einem gewissen Dualismus leben muss. Damit meine ich die Frage nach dem eigenen, besonderen Zugang. Auf welche Erfahrungen kann ich zurückgreifen, welches Netzwerk steht mir zur Verfügung und wodurch zeichnet sich mein High-End-Equipment, im Gegensatz zur Ausrüstung von semiprofessionellen Anwendern, aus? Die Antworten darauf bilden die Unterscheidungsmerkmale, auf die ich meine kreative Energie richten muss.“

Inwiefern wird Ihr Workflow durch das IQ2 Digitalback optimiert?

„Als ich die ersten Erfahrungen mit dem neuen IQ260 Digitalback gemacht habe, war ich von der Möglichkeit fasziniert, die Kamera fernzusteuern und die Bilder auf dem iPad anzuschauen. Ich habe direkt bemerkt, dass ich bei Automobil-Shootings mit unterschiedlich positionierten Kameras von diesem Feature profitieren kann. Außerdem vereinfacht es die Arbeit in beengten Platzverhältnissen sehr, wie zum Beispiel bei Innenaufnahmen eines Flugzeugs. Als B3K, mein bevorzugter Phase One Partner, mir gezeigt hat, wozu das IQ260 in der Lage ist, hat es mich glatt umgehauen. Sie haben mir die überbelichtete Aufnahme eines Models gezeigt, deren Gesicht fast komplett verschwunden war. Man konnte nicht erkennen an welcher Stelle das Gesicht endete und der Hintergrund anfing. Bei der Bearbeitung mit Capture One Pro konnte man auf so viele Bildinformationen zugreifen, sodass das Bild vollkommen weiterverwendbar geworden ist... nicht bloß gut erkennbar... sondern wirklich weiterverwendbar. Ich war einfach nur verblüfft und habe sofort angefangen, darüber nachzudenken, welche Vorteile ich aus diesen Features ziehen kann. Ich kann ehrlich sagen, dass ich seit Jahren nicht mehr so begeistert vom Fotografieren gewesen bin. Ich lerne die unterschiedlichsten neuen Techniken und nach mehr als 20 Jahren der professionellen Fotografie ist es beeindruckend, dass sich doch immer noch mehr aus einer RAW-Aufnahme herausholen lässt... wow.“

Was bedeutet Fotografie für Sie?

„Für mich ist die fotografische Erfahrung in zwei verschiedenen und sehr unterschiedlichen Welten angesiedelt. Auf der einen Seite besitze ich diese angeborene Neugier und den Wunsch, meine Sicht der Welt festzuhalten. Der Moment, in dem wunderschönes Licht, eine unglaubliche Location und eine faszinierende Geschichte zusammenkommen, lässt mich regelrecht aufblühen; alles entfaltet sich zu einer wunderbaren Komposition und scheint sich wie durch ein Wunder zusammenzufügen. Es ist ein seltenes Ereignis und gerade die Aussicht auf diese seltene Begebenheit hält das Interesse an meiner Umgebung beständig wach. Auf der anderen Seite erschaffe ich die Welt nach meinen eigenen Vorstellungen. Dafür fotografiere ich verschiedene Elemente aus meiner Umgebung so, dass es mir möglich ist, diese weiterzuverarbeiten und anschließend große und präzise Kompositionen zu erstellen.“

 

Allans künstlerische Fotografie hat international Preise gewonnen und wurde weltweit verkauft. Seine kommerzielle Arbeit hat viele internationale Auszeichnungen erhalten und wurde in Magazinen wie PDN, PRINT, Graphics, Applied Arts and Luerzer’s Archive publiziert. Eine Broschüre für die Cessna Aircraft Company hat bei den USA BMA in der Kategorie „National“ ganze 6 Mal gewonnen. Seine Arbeit findet sich auf den Covern von mehr als 1200 Romanen, viele davon aus den Bestsellerlisten der New York Times.

Der Fotograf Allan Davey 

www.allandavey.com

Kamera: Phase One 645DF+
Digitalback: IQ260
Zum Testen anmelden
Allans bevorzugter Partner: B3K Digital

Sehen Sie die fertigen Bilder: Phase One Galerie

ALL IMAGES © Allan Davey

Allan Davey IQ260
Allan Davey IQ260
Allan Davey IQ260
Allan Davey IQ260
facebook share Share on Facebook
     
Please wait!