Anti Wendel
Zurück zum Überblick
Zurück zum Überblick

Nocturnal Events

Download story (PDF)

Anti Wendel hat sich mit AMG zusammengetan, um eine Modekampagne mit MUUSE zu erschaffen. MUUSE ist ein internationales Modelabel, das zusammen mit einigen der besten Designtalente der Welt visionäre Mode in Ihren Kleiderschrank bringt. Das Projekt mit dem Arbeitstitel „Nocturnal Events“ sollte die jungen, kreativen und inspirierenden Designer zur Zusammenarbeit anregen. Durch die Kollaboration mit MUUSE hatte Anti die Gelegenheit, mit Designern zu arbeiten, die für neue, schöne und unkonventionelle Avantgarde-Mode brennen. Die Kampagne wurde im bekannten Modemagazin DANSK abgedruckt. DANSK ist dafür bekannt, Mode und Luxus auf intelligente, ungewöhnliche Weise zu zeigen, richtet sich an anspruchsvolle internationale Spitzenreiter der Modewelt und bleibt dabei immer seinem skandinavischen Stil treu. 

Anti über den Projekttitel „Nocturnal Events“:
„Wir glauben, dass dies (MUUSE) die jungen Designtalente sind, die in Zukunft die Mode prägen werden. Sie sind gerade dabei, ihre Träume zu verwirklichen und wir können ihnen quasi live dabei zusehen. Für uns ist Kleidung Kunst und deshalb sollten auch die Bilder davon fotografische Kunstwerke sein. Wir möchten durch Fotografien eine monumentale, irgendwie düstere, fragile, dunkle und monochrome Geschichte erzählen.“

Wir haben Anti etwas näher kennengelernt:

Wie sind Sie zur Fotografie gekommen?

Alles begann in Schweden, wo ich aufgewachsen bin. Schon seit jüngster Kindheit hatte die Fotografie mein Herz erobert. Im Jugendalter habe ich Magazine gelesen, die Fotoalben meiner Eltern durchgeblättert und Plakate in den Straßen angeschaut. So wurden die Bilder ein Weg, um dem Alltag zu entfliehen. Als ich die legendären Arbeiten von Helmut Newton für mich entdeckt habe, brannten sich seine Bilder für immer in meinem Gehirn ein. Von da an wusste ich, dass Fotografie ein fester Bestandteil meines Lebens sein sollte.

Mein Berufsweg als Fotograf begann in den 90ern in New York. Ich arbeitete als Assistent für Fotografen, wie Albert Watson, und versuchte gleichzeitig, mit meinen eigenen Sachen voranzukommen. Seitdem habe ich von London, Paris und Stockholm aus gearbeitet.

Arbeiten Sie aus einem eigenen künstlerischem Impuls heraus oder lassen Sie sich von den Werken anderer inspirieren?

Ich versuche immer, meinen eigenen Ausdruck zu finden und verlasse mich da ganz auf meinen Instinkt. Wie jeder Fotograf sicher weiß, wird man von großartigen Bildern allerdings immer inspiriert. Letztendlich ist es also eine Mischung aus innerer und äußere Inspiration, in meinem Fall ist das meist Musik. Wie gesagt, können es aber auch fotografische Arbeiten von anderen sein; Helmut Newton wird für mich immer eine große Inspirationsquelle sein.

Würden Sie uns vom technischen Aufbau hinter den Bildern erzählen?

Wir wollten einen sehr skulpturalen, monumentalen Look mit Schatten erzielen, wie man es von antiken Ölgemälden kennt. Außerdem sollte alles schlicht und minimalistisch sein. So schlicht, dass wir sogar nur eine einzige Lichtquelle einsetzten, um die Schatten zu erzeugen. Die Phase One 645DF+ und ein IQ180 haben mir dabei geholfen, diesen minimalistischen, avantgardistischen Look zu erreichen.

Wie ist die Reaktion von MUUSE und DANSK auf die Bilder ausgefallen?

Wir haben von jedem, der die Bilder gesehen hat, nur positives Feedback erhalten. Der Erfolg war wirklich überwältigend.

Was möchten Sie mit Ihrer Arbeit als Fotograf erreichen?

Ich möchte natürlich die Welt verändern, haha...

Ich habe eine Vision und ein künstlerisches Gespür, das ich in meine Bilder legen möchte. Ich hoffe, dass sie andere Menschen auf ganz verschiedene Art und Weise inspirieren. Und wenn ich wirklich Glück habe, inspiriere ich jemanden eines Tages so sehr, dass er selbst Fotograf werden möchte – genau wie Helmut Newton mich inspiriert hat.

Fotograf: Anti Wendel
Kamera: Phase One 645DF+
Digitalback: IQ180

Story herunterladen (PDF)

Erfahren Sie mehr
Phase One Kamerasystem
Testen Sie ein Kamerasystem

Mehr über Anti Wendel auf
antiwendel.se

ALL IMAGES © Anti Wendel

Anti Wendel
Anti Wendel
facebook share Share on Facebook
     
GALLERY IMAGES
"We view the clothes as art pieces, and therefore, the images should be photographic fashion art."
A. Wendel
Please wait!