WeDoPeople
Zurück zum Überblick
Zurück zum Überblick

Zu viel Kreativität oder genau richtig?

Im Jahre 2011 riefen Anja Poulsen und Michael Falgren ein gemeinsames Produktionsteam unter dem Namen WeDoPeople ins Leben.

WeDoPeople hat seinen Sitz in Dänemark und arbeitet international mit den unterschiedlichsten Marken und Berühmtheiten zusammen. Die zwei sind außerdem Inhaber und Gründer des internationalen Modemagazins Bwatt und der Film- und Produktionsfirma Neye Falgren. Zu ihren Auftraggebern zählen unter anderem Elle, Bestseller, Tuborg, Sony Music und Nike sowie Prominente wie Kelly Osbourne, Dita von Teese, Helena Christensen und viele weitere.

Als uns Michael neulich an zwei seiner Editorials hat teilhaben lassen, haben wir mit ihm über seinen Job gesprochen und darüber, wie die Arbeit an Projekten in einem so besonderen Kollektiv ist.

Woher sind diese Bilder?
Die Bilder sind bei zwei verschiedenen Jobs und an zwei sehr unterschiedlichen Locations entstanden. Das Model, Jenny von Divamodels, ist bei beiden Kampagnen dabei gewesen. Die Strandfotos haben wir für ALT for damerne, einem wöchentlichen Modemagazin aus Dänemark, geschossen. Die andere Hälfte der Bilder ist für ein Editorial, das wir auf Sizilien gemacht haben. Wir haben sie für die 5. Ausgabe unseres Magazins Bwatt genutzt.
Unser Kunde, ALT for damerne, ist mit den Ergebnissen sehr glücklich gewesen und wir freuen uns jetzt schon darauf, wieder für sie zu arbeiten.

WeDoPeople ist eine Kollaboration zwischen Ihnen und Anja Poulsen. Warum haben Sie sich für ein so unübliches Geschäftsmodell entschieden und was sind die Vorteile daran?
Wir sind uns darüber bewusst, dass die Zusammenarbeit in solch einem Kollektiv etwas Besonderes ist. Bevor wir uns dafür entschieden haben, uns zusammenzuschließen, haben wir deshalb auch gründlich darüber nachgedacht. Manche Kunden sind von der Konstellation ein wenig überrascht, wir sind jedoch davon überzeugt, dass es für uns ein optimales Geschäftsmodell ist. Die gemeinsame Arbeit im Team bedeutet nicht nur doppelte Kreativität, sondern auch eine effizientere Vorbereitungszeit und bessere Qualität. Anja liebt die siebziger Jahre und Mode generell; sie verpasst den Bilder einen Hauch von Leichtigkeit und Sinnlichkeit. Ich versuche mich mehr darauf zu konzentrieren, eine gewisse Verspieltheit herzustellen. Ich stelle Kompositionen und Ideen immer infrage. Wir beide inspirieren uns gegenseitig und unsere Kunden lieben die Ergebnisse. 

Welchen Herausforderungen müssen Sie sich stellen, wenn Sie gemeinsam an einem Set fotografieren?
Wir arbeiten seit 2011 zusammen und bisher hat es noch keine signifikanten Bewährungsproben gegeben, allerdings sehr viel Kreativität, Spaß, Leidenschaft und Leichtigkeit am Set. Wir ergänzen uns einfach sehr gut, persönlich und auf kreativer Ebene.

Was ist für Sie das Beste daran, Fotograf zu sein?
Ich liebe meinen Beruf. Es ist ein guter Mix aus Allem. Man darf verspielt sein, erschafft Schönes und hat dabei auch noch Spaß. Es ist aufregend und fordert die ganze Konzentration, Intuition und Kreativität. Natürlich lernen wir auch tolle Leute kennen und sehen einige der schönsten Orte der Welt. Was könnte man daran nicht mögen?

…und das Schlechteste?
Es gibt immer etwas, aber das sind eher Kleinigkeiten, wie das Warten an Flughäfen oder die Sehnsucht nach neuem Equipment…

WeDoPeople

Kamera: Phase One 645DF+
Digitalback: IQ250
Mehr Bilder: Phase One Galerie
Model: Jenny Divamodels

Das Phase One Kamerasystem
Kamerasystem testen

Mehr Informationen über WeDoPeople
wedopeople.com
Bwatt Magazine

ALL IMAGES © WeDoPeople

WeDoPeople IQ250
facebook share Share on Facebook
     
Please wait!