Bitte warten ...
Bitte warten ...

Trichromatic-Technologie

Die Wissenschaft der Farbwiedergabe

Phase One kennt nicht nur die eigene digitale Sensortechnologie in- und auswendig, sondern weiß außerdem auch bestens über die mehr als 500 verschiedenen Sensoren anderer Hersteller Bescheid, die von der Bildsoftware Capture One unterstützt werden. Wir sind mit den spezifischen Eigenheiten jedes einzelnen Sensors vertraut und wissen um die jeweiligen Stärken und Schwächen hinsichtlich der Farbwiedergabe. Unsere Schwerpunktsetzung auf den Faktor Farbe – einen der Grundpfeiler, wenn es um Bildqualität geht – entspringt ebendiesem Know-how. Setzt man sich einmal näher mit den am Markt verfügbaren Digitalkameras und -systemen auseinander, wird schnell deutlich, dass bei einem Großteil der Sensoren eine Verringerung der Bildqualität zugunsten anderer Features in Kauf genommen wird. In die Entwicklung des Trichromatic-Sensors ist unsere jahrzehntelange Erfahrung auf dem Feld der Bilderfassung und Kameratechnologie eingeflossen. Gemeinsam mit Sony haben wir einen speziell angepassten Sensor konzipiert, der in Sachen Farbtreue keine Kompromisse eingeht.
Bei gewöhnlichen Sensoren beginnt dieser Kompromiss bereits beim Grad der Farbtrennung von blauen, roten und grünen Farbbereichen. Die Matrix des Trichromatic-Sensors ist hingegen darauf ausgelegt, den betreffenden Spektralbereich exakt zu erfassen, um selbst feinste Farbnuancen absolut natürlich zu rekonstruieren. Auf diese Weise können Farben intensiv und in all ihren Abstufungen dargestellt werden. Blau-, Grün- und Rottöne werden differenziert wiedergegeben, sodass die Abbildung eines Motivs der Wahrnehmung des menschlichen Auges sehr nahekommt. Die beispiellose Farbwiedergabe des Trichromatic-Sensors geht mit endlosen fotografischen Möglichkeiten einher.

Was ist das Besondere am Trichromatic?

Das Trichromatic steht nicht nur für eine brillante und nuancierte Wiedergabe von Farben. Ganz nebenbei liefert das Digitalback auch bessere Ergebnisse bei niedriger ISO, ohne dabei an Bildqualität bei höheren ISO-Werten einzubüßen.

Farbe pur

Die Farbfilter der heute üblichen Sensoren (siehe Abbildung) führen durchaus zu zufriedenstellenden Ergebnissen. Dennoch lassen sie an Präzision missen, da hier häufig Störsignale zum Tragen kommen.

Mit einer verbesserten Filtermatrix können das volle Potential der Pixel genutzt und ausschließlich die gewünschten Farbinformationen aufgenommen werden. So wird eine optimale Farbsättigung bei gleichzeitiger Erfassung aller Luminanzwerte erreicht.

ISO 35

Die Filtermatrix des Trichromatic zieht den maximalen Nutzen aus jedem einzelnen Pixel. Da die Pixel keinerlei unerwünschte Farbinformationen erfassen, kann die Sensorleistung maximal ausgeschöpft werden. Auf diese Weise ist das Fotografieren mit äußerst niedrigen ISO-Werten (ISO 35) möglich.

Vergleichen Sie die Aufnahmen, die mit dem Trichromatic und dem 100MP bei niedrigster ISO erzeugt worden sind. Blende 8, keine Rauschunterdrückung.

Hohe ISO-Werte

Viele Sensorhersteller sahen eine möglichst geringe Filterung bisher als geeigneten Weg an, die Sensorempfindlichkeit zu steigern und höhere ISO-Werte zu erzielen. Bei genauerer Betrachtung handelt es sich hierbei jedoch um eine Art Paradoxon, da die gewonnene Empfindlichkeit im Zuge der Farbverarbeitung wieder verringert wird, sodass dieser Prozess letztlich mehr Nachteile als Nutzen in sich birgt.

Violette Farbsäume

Unter violetten Farbsäumen versteht man in der Regel magentafarbene Schatten an den Übergängen von dunklen und hellen Bildbereichen. Ursache hierfür sind zahlreiche Faktoren, angefangen beim genutzten Objektiv bis hin zum Sensor. Präzisionsobjektive, optische UV-Beschichtung und Software-Algorithmen können diesen Effekt mildern. Die Problematik lässt sich jedoch erst gänzlich lösen, wenn man sich dem Sensor selbst zuwendet. Das Trichromatic ist aufgrund einer sauberen Farbtrennung äußerst unanfällig für violette Farbsäume.
Die Trichromatic-Technologie wird ausschließlich vom XF IQ4 100MP Trichromatic Kamerasystem unterstützt Erfahren Sie mehr und vereinbaren Sie eine Demo